Einsamkeit und innere Verbundenheit

„Darum lieben Sie Ihre Einsamkeit und tragen Sie den Schmerz, den sie Ihnen verursacht, mit schön klingender Klage. Denn die Ihnen nah sind, sind fern, sagen Sie, und das zeigt, dass es anfängt, weit um Sie zu werden.“ R. M. Rilke, Brief

Alleinsein ist eines der Grundthemen menschlichen Lebens und wird oft als Einsamkeit erfahren. Wenn wir uns einsam fühlen, glauben wir, dass uns Kontakt mit anderen fehlt und wir sehnen uns nach diesem Kontakt. Doch auch mit anderen zusammen können wir uns einsam fühlen. Umgekehrt fühlen wir uns manchmal, gerade wenn wir allein sind, erfüllt und verbunden. Einsamkeit ist daher in Wahrheit kein Ausdruck von mangelndem Kontakt, sondern der Mangel an Verbindung zu uns selbst – zu unserer Essenz.
Was hindert uns, tief mit uns in Verbindung zu sein? Wie vermeiden wir es, ganz in Kontakt mit anderen zu kommen? Und wie finden wir Frieden mit unserem fundamentalen Alleinsein, das unabhängig von äußeren Beziehungen existiert?

Mit Hilfe der Transpersonalen Prozessarbeit werden wir persönliche Erfahrungen und Probleme rund um das Thema Alleinsein erforschen.

Datum

3-6 Februar 2022
Donnerstag 18 Uhr bis Sonntag 13 Uhr

Ort

Haus Zeitlos in Oy im Allgäu

Kosten

€ 270 (zuzüglich Unterkunft und Verpflegung)
Unterkunft und Verpflegung € 225 – 270 (zuzüglich € 5,40 Kurtaxe)

Leitung

Richard Stiegler

Warteliste

Der Kurs ist bereits ausgebucht. Sie können sich jedoch für die Warteliste anmelden.

Zur Anmeldung