Herbstcamp 2022

Ein Ort der gruppenübergreifenden Begegnungen und der Vertiefung der inneren Arbeit, diesmal mit dem Thema:

Licht und Schatten

Leg mein Gesicht frei, mach mich schön.
Wer mich entlarvt hat, wird mich finden… Hubertus Oosterhuis

Mit dem eigenen Schatten sollte man sich immer wieder beschäftigen, denn hier steckt ein enormes Wachstumspotential verborgen. Wieviel Lebensenergie braucht es doch, unerwünschte Anteile zu unterdrücken oder in anderen zu bekämpfen? Und wieviel Kraft und Kreativität ist doch in den Schattenthemen gebunden, die uns dann nicht zur Verfügung stehen, um unsere Ganzheit zu entfalten? Außerdem gibt es keine wirkungsvollere Friedensarbeit als die Verwandlung des eigenen Schattens.

Licht in den Schatten bringen und ihn verwandeln, ist die eine Facette des Weges. Aber gleichzeitig werden die Lichtanteile unseres Wesens nirgends sichtbarer als in der Spannung zu den dunklen Schattenanteilen. So werden wir uns nicht nur den verdrängten und ungeliebten Anteilen in uns zuwenden, sondern genauso lichtvolle natürlich Wesensanteile mit unserer Bewusstheit nähren. Denn nur so können wir uns in unserer Vollständigkeit als Mensch entfalten und erfahren.

Aus dem Inhalt:

  • Was ist Licht und was ist Schatten?
  • Wie sich aus dem Streben nach dem Guten Schatten entwickeln können
  • Schattenanteile als Zerrbild
  • Die Kunst Schattenanteile zu erlösen
  • Wesen und Schatten, oder: Was wir lieben und was uns bedroht
  • Tabubereiche ausleuchten
  • Scheu als Tor
  • Übertragungen nutzen
  • Wagen wir es, zu leuchten?

Wie in den letzten Jahren wird das „Innere Erforschen“ unsere Grundlage für diese Tage sein. Wir werden jedoch vielfältige Methoden nutzen, um das Thema zu beleuchten und wichtige Aspekte davon zu erfahren. An einem Nachmittag wird wie in den letzten Jahren ein Retreat mit den vier archaischen Räumen (Stille, Tanz, Erforschen, Entspannen) stattfinden.

Rahmenbedingungen

Nur für Teilnehmer/innen des Trainings „Schritte ins Sein“. Die Gruppe ist auf ca. 36 Teilnehmer/innen begrenzt.
Als Co-Leitung werden wieder 2 erfahrene Teilnehmer/innen gebeten, für Begleitungen zur Verfügung zu stehen.

Termin

4-9 Oktober 2022
Dienstag 18.30 Uhr – Sonntagmittag (12.15 Uhr Beginn: Mittagessen)

Seminargebühr

€ 400 (inkl. 19% USt.), bzw. € 360 (Keine USt.)

Achtung: Alle Teilnehmer/innen, die die Fortbildung im weitesten Sinne beruflich nutzen können oder die eine Ausbildung/Umschulung zum Therapeuten machen, bekommen eine Ermäßigung auf den Seminarpreis von 10 %. Die Kosten für den Kurs betragen dann € 360 (Keine USt.!). Falls ihr unsicher seid, ob das auf euch zutrifft, bitte fragt mich vorher!

Bezahlung

Die Kosten für die Seminargebühr sind eine Woche vor der Veranstaltung zu überweisen an:

Empfänger: Richard Stiegler
IBAN: DE98 7116 2355 0000 155 659
BIC: GENODEF1OBD
Stichwort: Herbstcamp 2022

Übernachtung mit Vollpension (6 Tage):

Infos und Buchung direkt beim Seminarhaus unter https://www.schloss-wasmuthhausen.de/buchung-und-preise/ oder unter 0049/(0)9567/208
Bezahlung der Seminarhauskosten vor Ort mit EC-Karte oder bar

Anmeldung

Bitte formlos per Email an richard.stiegler@seeleundsein.com

Absagen

Bei Absagen fällt eine Stornogebühr von € 30 an. In den letzten 4 Wochen vor Beginn des Kurses fällt bei Absagen die Hälfte der Seminargebühr an, falls niemand aus der Warteliste nachrücken kann.

Ort

Schloss Wasmuthhausen (www.schloss-wasmuthhausen.de)

Leitung

Richard Stiegler