Stille und Mitgefühl

5 Tage Meditation und Schweigen als Präsenz- oder Onlinekurs

„Ich habe das Gefäß meines Herzens in diese schweigende Stunde getaucht.
Es hat sich mit Liebe gefüllt.“ Tagore

Mitgefühl ist sanft und macht uns berührbar. Es öffnet unser Herz und kann alles Leben in Zartheit umfassen. Doch obwohl Mitgefühl eine so sanfte Kraft ist, hat es gleichzeitig eine enorme Stärke - wie das Wasser, das in seiner Weichheit stärker als Felsen ist und ganze Gebirgszüge überwindet. Achtsamkeit ist der Weg der sanften Stärke – unendlich berührbar und zutiefst gewaltlos.

Durch die Praxis der Achtsamkeit wird Mitgefühl kultiviert und kann im Laufe der Zeit als eine wesentliche Frucht heranreifen. Nur wenn sich unser Herz für die Ganzheit des Lebens öffnet - für das Leichte und Schwere, für das Helle und Dunkle – stimmen wir uns auf das umfassende Gewahrsein ein.

Wir üben die Meditation des offenen Gewahrseins im Sitzen, Liegen und Gehen und die Praxis des Inneren Erforschens. Die Gruppe findet, mit Ausnahme von kurzen Vorträgen und der Möglichkeit zum Einzelgespräch, im Schweigen statt.

Achtung: Es ist auch eine Online-Teilnahme von zu Hause aus möglich.

Datum

7-12 Juni 2022
Dienstag 18 Uhr bis Sonntag 13.30 Uhr

Ort

Domicilium in Weyarn bei München

Kosten

€ 340 (zuzüglich Unterkunft und Verpflegung)
Bei Teilnahme vor Ort: Unterkunft und Verpflegung € 225-360
Als Online-Retreat: Zu der Seminargebühr wird zusätzlich noch eine Technikgebühr von € 100 erhoben.

Leitung

Richard Stiegler
Ab 30 Teilnehmer/innen wird zusätzlich Ruth Bissinger für Einzelgespräche zur Verfügung stehen.

Zur Anmeldung